Logo

Archiv für Dezember 2008

Spanische Tänze – Charaktertanz / Folklore

Spanische Tänze gibt es in 4 verschiedenen Stilrichtungen:
regional unterschiedliche Volkstänze
Flamenco
La Danza Estilizada sowie
die ‚Bolero Schule’ (Escuela Bolera)

Volkstänze werden in jeder Region Spaniens auf ihre besondere Art und Weise getanzt und jede Region besitzt ihre charakteristischen Tänze mit ihrem besonderen Stil.

Der Flamenco präsentiert sich geheimnisvoll, von starker Ausdruckskraft und durch tiefe Gefühle geprägt. Charakteristisch für diesen Tanz der Gesang und das rhythmische Klatschen sowie die Fußtechnik (Zapateado), die Hand- bewegungen (Muñequeo), die Ausdrucksstärke und das Temperament. Innerhalb des musikalischen Flamenco-Spektrums gibt es verschiedene Tanzstücke (Palos), welche sich durch Takt (Art und Betonung), Geschwindigkeit des Rhythmus, Herkunft, Text oder Melodie unterscheiden. Der Flamenco wird heute auch von anderen Tanzstilen wie Ballett oder Modern beeinflusst. Zur perfekten Fußtechnik kommt daher eine perfekte Körpertechnik hinzu.

La Danza Estilizada

Danza Estilizada entstand anfangs des 20. Jahrhunderts und ist von allen Stilen des spanischen Tanzes der erste, der den Weg auf die grossen Bühnen der Welt schaffte und das anspruchvolle Publikum eroberte. Danza Estilizada ist die freie Zusammensetzung von Schritten und Choreografien, welche auf Volkstänzen, Flamenco und der ‚Bolero Schule’ basieren.

Aus den spanischen Volkstänzen entstanden und vom klassischen Ballett beeinflusst wird die ‚Bolero Schule als das „wahre“ spanische klassische Ballett betrachtet. Sie ist eines der kostbarsten Kulturgüter, über die Spanien im Bereich des Tanzes verfügt. Aus den Hoftänzen entstanden entwickelte sich das klassische Ballett in Spanien heute zu einer angesehenen Kunst. Heute bekommt es zusätzlich eine andere Bedeutung: Das klassische Ballett als Grundlage für die meisten zeitgenössischen Tanzstile wie z.B. Jazzdance, Modern oder sogar Flamenco. Kein anderer Tanzstil schult, fördert und verbessert die Merkmale, die fürs Tanzen von grösster Wichtigkeit sind: die Körperhaltung, gut koordinierte Bewegungsabläufe, die Beweglichkeit des Körpers sowie die Musikalität und das Rhythmusgefühl. Obwohl das klassische Ballett in der heutigen Zeit weniger auf den spanischen Bühnen aufgeführt wird, so ist der Wunsch, die Technik dieses Tanzstiles zu beherrschen, grösser den je.

Der Spanische Charaktertanz im klassischen Ballett
Weithin bekannt sind z.B. die spanischen Tänze Seguidilla, Sevillana, Alegría, Bulería, Zapateado, Fandango, Pasodoble, Bolero.

Trainings-CDs ohne Gesang für den Ballettunterricht im Bereich ‚Spanischer Charaktertanz’ sind äußerst rar. Eine solche besondere CD entstand im Herbst 2008:
In Zusammenarbeit mit der Tänzerin Rosa Ruiz Celaá hat der bekannte spanische Komponist und Ballett-Pianist Josu Gallastegui die CD „Musica para clases de Español“ mit 26 Titeln (Piano) aufgenommen.

Die CD bietet einen wunderbaren Querschnitt der spanischen Tänze für ein ausgesuchtes Training. Diese CD ist ein „Muss“ für jeden Ballettlehrer, der Charaktertanz unterrichtet!

Roman Nedzvetskyy, Komponist

Immer im Sortiment von ballettstunde.de: Alle CDs von Roman Nedzvetskyy!

Roman Nedzvetskyy (*1976) hat seine musikalische Ausbildung in der Ukraine erhalten und war Preisträger des Ukrainischen Nationalwettbewerbes der jungen Komponisten. Er schloss das Studium an der Russischen Gnessiny Musikakademie in Moskau (Fach Musikwissenschaft) ab. Während des Studiums arbeitete er als Pianist mit Ballettlehrern der Moskauer Tanz- akademie, komponierte Musik für Ballettübungen und gab Privatunterricht im Fach Klavier.

Seit 1999 lebt Roman Nedzvetskyy in Deutschland und komponiert Musik für Ballettunterricht, aber auch Musikstücke anderer Stilrichtungen und arrangiert sie am Keyboard. Im Jahr 2000 machte er ein Praktikum beim Kölner Opernhaus als Assistent des Dramaturgen und gab zwei Programm- hefte zu den Aufführungen „Die Zauberflöte“ von Mozart und „Requiem“ von Verdi heraus. Dann arbeitete er als Bearbeiter von Notenmaterial bei der Notenbibliothek der Bühnen im Kölner Opernhaus.

Zur Zeit begleitet er als Pianist den Ballettunterricht und die Ballettprüfungen bei verschiedenen Ballettschulen und Studios in Köln und Umgebung und komponiert immer wieder neue Musikstücke.

Seine CD-Reihe umfasst jetzt fünf GEMA-freie CD für den Ballettunterricht CDs von Nedzvetskyy